Blogposts in der Kategorie "Verletzungsprävention"

Trainingssteuerung im Fußball – Was solltest du bei der Planung berücksichtigen, um mit deiner Mannschaft erfolgreich zu sein?

Eine richtige und gut durchdachte Trainingssteuerung ist das A & O, um deine Mannschaft konditionell weiterzubringen und gleichzeitig nicht zu überlasten.

Zum Blogeintrag →

Trainingsprinzipien – Rückschlüsse für dein Fußballtraining

Die allgemeinen Trainingsprinzipien sind Gesetzmäßigkeiten mit hoher Allgemeingültigkeit, welche beim Training unbedingt berücksichtigt werden müssen. Diese Prinzipien gelten für alle bzw. für die meisten Sportarten. Du hast sicher schon einmal von dem einen oder anderen Prinzip gehört. Doch wie werden diese Regeln des Trainings im Fußball korrekt umgesetzt?

Zum Blogeintrag →

Verletzungen im Fußball – Warum treten Verletzungen auf und wie kannst du sie vermeiden?

Jeder kennt die sogenannten „verletzungsanfälligen“ Spieler, die jedes Jahr nur einen Bruchteil der Saison fit sind, oder Mannschaften, die jedes Jahr vom „Verletzungspech“ geplagt werden. Verletzungen gehören zum Sport, wie das Amen zum Gebet, aber warum trifft das Verletzungspech oftmals immer die Gleichen? Kann von Verletzungspech überhaupt die Rede sein, oder ist dieser Umstand eher auf die Inkompetenz der Beteiligten zurückzuführen?

Zum Blogeintrag →

Verletzungsprävention im Fußball – Effektive Möglichkeiten deine Spieler fit zu halten

Während Ärzte und Physiotherapeuten sehr an dem Konzept der Verletzungsprävention interessiert sind, hat es für einzelne Spieler und Trainer meist nicht immer Priorität. Für Trainer seht häufig die Leistungssteigerung der Mannschaft im Vordergrund. Verletzungen werden dabei oftmals in Kauf genommen. Dieser Umstand sollte sich jedoch schnellstmöglich ändern. Denn eine adäquate Verletzungsprävention bedeutet nicht nur weniger Ausfälle von Schlüsselspielern während der Saison, sondern außerdem eine Performancesteigerung der gesamten Mannschaft! (Fulcher, 2019) Darüber hinaus bedeuten weniger Verletzungen eine enorme Kostenersparnis für den Verein.

Zum Blogeintrag →

Grundlagen der Belastungs- und Regenerationssteuerung im Fußball

Eines der Hauptziele des Trainings besteht darin, die konditionelle Leistung der Spieler zu optimieren, was durch die Vorgabe einer geeigneten Trainingsbelastung und einer angemessenen Erholung erreicht wird.

Zum Blogeintrag →

Wie funktioniert eine Belastungs- und Regenerationssteuerung im Fußball im Detail? – Der Überwachungszyklus

Durch das Verständnis der Trainingsbelastung und dessen Auswirkungen können gute Trainer die ideale Belastung vorschreiben, um die Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Verletzungswahrscheinlichkeit zu minimieren.

Zum Blogeintrag →

Akute vs. Chronische Trainingsbelastung (ACWR) – Können Verletzungen vorausgesagt werden?

Der Sport entwickelt sich kontinuierlich weiter. Da Studien gezeigt haben, dass Verletzungsraten wahrscheinlich einen wesentlichen Einfluss auf die Gesamtleistung einer Mannschaft und letztendlich auch auf Ligaplatzierung haben können (Bengtsson, 2013; Eirale, 2012), hat die Forschung zur Belastungs- bzw. Trainingsteuerung in den letzten Jahren stark zugenommen. Tatsächlich wird allgemein angenommen, dass Verletzungen aufgrund falscher Trainingsbelastungen größtenteils vermeidbar wären. Daher sollten Trainer/ Athletiktrainer/ Sportwissenschaftler diesen Problemen durch die Implementierung von Monitoringsystemen entgegenwirken. Eine solche Methode zur Überwachung der Trainingsbelastung, die in den letzten zehn Jahren aufgrund ihrer Vielseitigkeit an Popularität gewonnen hat, ist das Verhältnis von akuter zu chronischer Trainingsbelastung (ACWR).

Zum Blogeintrag →

Verletzungsprävention - Adduktoren

Adduktorenverletzungen kommen im Fußball häufig vor, sind jedoch auch in einigen anderen Sportarten mit Sprints und Richtungswechseln nicht selten. Einer der Hauptgründe für die Verletzung ist eine vorherige Adduktorenverletzung. Die Rezidivrate (Rückfallrate) ist wie bei allen Muskelverletzungen recht hoch und die resultierenden Kosten dementsprechend auch. Deshalb sollte zur Prävention ein geeignetes Programm vorhanden sein.

Zum Blogeintrag →

Fußballspezifische Warm-Up Struktur nach der R A M (P) P - Methode

Ein strukturiertes & gut geplantes Warm-Up (WU) hat nicht nur das Potential die Spieler*Innen physisch & mental optimal auf das Training & am Spieltag vorzubereiten, sondern auch die Wahrscheinlichkeit Verletzungen zu reduzieren & die Performance zu steigern. Nachfolgend stelle ich eine smarte Vorgehensweise vor, wie das WU zukünftig gestaltet werden kann.

Zum Blogeintrag →