#11 Häufige Fragen/ Mögliche Probleme

von Jürgen Pranger


Gepostet am 1.5.2021



Hier beantworten wir die häufigsten Fragen für dich



1.Wer ist im Verein für das TMS verantwortlich?

Es macht Sinn einen Hauptverantwortlichen für die Benutzung des TMS im Verein zu bestimmen. Dies kann der Haupttrainer, der Co-Trainer, der Athletiktrainer etc. sein.

Diese Person kümmert sich darum, dass alle Mitglieder eingeladen werden, erklärt den Spielern, Trainern, Mitgliedern den Umgang mit dem System, kontrolliert die Richtigkeit der Eingaben und analysiert die Daten.

Für die Einschulung der Mitglieder empfehlen wir, dass alle Mitglieder auf das "Tutorial" hingewiesen werden. Dort können alle wichtigen Informationen nachgelesen werden. Am Besten ist es, wenn einfach der Link weitergeleitet wird. (siehe Link unten)



#1 Warum das Team Management System (TMS)? Die Vorteile!

#10 Anleitung für Spieler



Es wird ein paar Tage/ Wochen benötigen, bis sich alle Vereinsmitglieder an das neue System gewöhnt haben. Es gibt immer ein paar Leute, die skeptisch gegenüber Neuem sind. Aber keine Sorge - es wird nicht lange dauern, bis alle im Verein den Mehrwert des System erkennen und sich die Arbeit im Verein nicht mehr ohne vorstellen können.

Deswegen nicht nach ein paar Tagen aufgeben, sondern am Ball bleiben - es wird sich lohnen. Das TMS wird für dich und für den gesamten Verein nicht nur eine Arbeitserleichterung darstellen, sondern die Arbeit im Verein auch noch erheblich verbessern.



2.Die Spieler tragen die Daten falsch oder gar nicht ein.

Es ist sehr wichtig, dass die Spieler wissen, wozu sie gewisse Daten eintragen müssen. Sie müssen erkennen, dass sie dadurch selbst am Meisten profitieren (weniger Verletzungen, bessere Leistungsfähigkeit).

Die Trainer müssen den Spielern klar machen, dass es kein Falsch oder Richtig bzw. Gut oder Schlecht gibt. Jeder Spieler reagiert auf eine körperliche Belastung anders und sollte deswegen ehrlich die subjektive Belastung eingeben können, ohne Konsequenzen (z.B. spielt nicht mehr oder wird kritisiert) befürchten zu müssen.

Es macht durchaus Sinn den Spielern zu erklären, was eine RPE-Abfrage ist und wozu sie gut ist.



Rate of perceived exertion (RPE) – eine einfache und effektive Methode zur Belastungssteuerung im Fußball




Wichtig ist auch, dass die Spieler eine gewisse Routine entwickeln die Daten einzutragen. Damit die Spieler nicht vergessen, sollten die Spieler in den ersten Tagen/ Wochen nach jedem Training/ Match darauf hingewiesen werden, dass sie die Belastung eintragen sollen.

Am Besten ist es, wenn die Spieler es immer gleich machen. (z.B.: nach dem Training/ Spiel in die Kabine gehen und gleich das Handy rausholen und eintragen). Nach einiger Zeit wird dieser Ablauf zur Routine.

Wenn die Spieler aus versehen falsche Daten eintragen (verklickt oder eine falsche Trainingszeit eingeben), dann können die Spieler oder du die Eintragung nachträglich ändern.

Gehe dazu einfach auf "Datenanalyse", klicke anschließend auf den Spieler (Pfeil nach unten) und klicke rechts auf "Eintrag editieren".


3. Ein paar Spieler wehren sich dagegen und wollen keine Daten eintragen

Vordere als Trainer zu Beginn mehrmals konsequent ein, dass alle Spieler die Belastung eintragen! Du als Trainer bist verantwortlich für die Disziplin in der Mannschaft. Wenn du dies vorgibst, dann müssen sich auch alle Spieler daran halten, ansonsten muss es Konsequenzen geben.

Ein Spieler kann ja auch nicht Stürmer spielen, wenn du ihn als Verteidiger aufgestellt hast. Jeder Spieler hat sich an Regeln zu halten. Das muss auch so klar kommuniziert werden.

Es wird nicht lange dauern bis sich dann alle Spieler daran gewöhnt haben.


4. Ich kenne mich bei der Datenanalyse nicht aus. Wo kann ich mich informieren?

Bei der Datenauswertung gibt es einige Fachbegriffe (ACWR, sRPE, Akute Belastung, Chronische Belastung etc.). Um mit all diesen Begriffen umgehen zu können und dass Optimum aus den Daten herausholen zu können, haben wir zur Trainingssteuerung bzw. Belastungssteuerung im Fußball einige Beiträge verfasst.



Hier kannst du dich informieren:

www.sportsense.at/Trainingssteuerung/Belastungssteuerung





5. Notifications/ Push-Benachrichtigungen einrichten bzw. funktionieren nicht

Lies dazu unser Tutorial Nummer 9 "TMS am Handy verwenden + Notifications". Hier wird für dich alles genau beschrieben.


Hinweis:

Notifications funktionieren zurzeit nur bei Android. iOS erlaubt Notifications leider noch nicht.




6. Der ACWR - Wert ist zu Beginn sehr hoch

Das ist normal. Wenn du erst mit dem TMS zu arbeiten begonnen hast, dann dauert es 28 Tage bis sich alle Daten eingependelt haben.



7. Kommen noch weiter Abfragemöglichkeiten (Regeneration, Verletzungen, Leistungsdaten etc.) hinzu?

Ja, ganz bestimmt. Wir arbeiten bereits an weiteren Funktionen.

Wir beabsichtigen unsere System ständig zu erweitern bzw. zu verbessern.



Wenn du uns dabei unterstützen möchtest (Idee, Vorschlag, Kritik etc.) dann kontaktiere uns ganz einfach: info@sportsense.at

Wir sind über jedes Feedback dankbar.





8. Ich kann keine zweite Mannschaft anlegen

Zurzeit kann jeder User nur eine Mannschaft anlegen. Wir befinden uns noch in der Testphase und wollen zu Beginn unsere Userzahlen begrenzen. Wenn du unbedingt eine zweite oder auch mehrere Mannschaften benötigst, dann kontaktiere uns bitte: info@sportsense.at



9. Sind meine Daten sicher?

Ja - zu 100%. Wir legen sehr viel Wert auf Datenschutz. Alle Daten werden verschlüsselt und sicher auf einem Server in Deutschland aufbewahrt. Nur dein Verein hat Zugriff darauf.

Außerdem kannst du jederzeit deine Daten löschen. Wenn du deine Daten löschen möchstest, schreibe uns bitte: info@sportsense.at




10. Wieso sehe ich zu Beginn keine Daten bzw. Grafiken?

Da du zu Beginn noch keine Daten erhoben hast, kann die Software auch keine Daten grafisch bzw. tabellarisch darstellen. Nach der ersten Trainingswoche, in der du Daten erhoben hast, kannst du erste Analysen durchführen.





Starte jetzt mit dem Team Management System und hole dir einen Wettbewerbsvorteil gegenüber deinen Ligakonkurrenten!

Team Management System (TMS) - LogIn